Facebook Abstinenz – Die Tage 3 und 4 sind vorüber

Hallo liebe Besucher von deruni.de, ich begrüße euch auf meinen ganz privaten 😉 Seiten hier. Für alle die meine Aktion noch nicht kennen denen möchte ich noch einmal den Link zum Aktionsartikel geben – 1 Monat Abstinenz bei Facebook . Nun habe ich bereits die Tage 3 und 4 ohne Facebook hinter mich gebracht und es wird für mich immer deutlicher, dass ich gerade jetzt, viel mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben habe, sei es Projekte zu erarbeiten oder einfach meinen Hobbys nachzugehen bzw. die Zeit mit Familie und Freunden genießen zu können.

Was habe ich also die 2 letzten Tage so ohne Facebook gemacht und wie ergeht es mir bei diesem Selbstversuch ohne das größte soziale Netzwerk, welches ich bis 30. November tagtäglich rund um die Uhr genutzt hatte (dies bedeutet, ich war rund um die Uhr als 24h in meinen Profil eingeloggt gewesen)?

StockfotografieGestern dem dritten Tag meiner Aktion habe ich einige meiner Webprojekte bearbeitet und bin doch mal wieder dazu gekommen meinen Kunden, die Rechnungen zu zusenden – ich bin da etwas schludrig gewesen die letzten Wochen. Auch habe ich mich etwas mit meinen neuen Fachbücher Geld verdienen im Internet* beschäftigt und muss sagen, ich kann mich voll und ganz auf dieses abarbeiten meiner Aufgaben und lesen dieser Bücher konzentrieren. Das war mit Facebook in letzter Zeit echt sehr schwer möglich gewesen.

Am Nachmittag bin ich wieder zu meinen Sportfreunden vom Altenburger Athleten Club gefahren und habe Gewichte gestemmt, was tut man nicht alles um sich wohl zufühlen und seinem Körper etwas gutes zu tun. Auch dort hatte ich vor meiner Facebook-Aktion immer bei Facebook nachgeschaut was es denn so neues gibt. Aber diesmal war das Training ganz anders ich konnte mich nach längerer Zeit ohne Ablenkung auch auf das wesentliche beim Training und den Unterhaltungen mit meinen Sportfreunden konzentrieren.

Nun ja kommen wir zum heutigen Tag, dem 04.12.2012, es ist der 4. Tag und dieser war bisher, ich sitze jetzt bei Kaffee und Wurstbrötchen, sehr erlebnisreich. Ich habe heute nicht einmal an Facebook gedacht wie auch, so clever ich bin habe ich die Apps auf Smartphone und Tablet* nicht in Sicht- bzw. Klickweite, frei nach dem Sprichwort – “Aus der Sicht, aus dem Sinn”. Heute Morgen war ich bei einem Weihnachtsfrühstück eingeladen, es gab sogar Wichtelgeschenke ;-), dies fand ich sehr schön und ich habe am heutigen Tag wieder so einiges bei meinem Webprojekten bewegen können. Natürlich darf auch die tägliche Arbeit bei ABG-Info.de nicht fehlen. Schließlich möchte ich Euch täglich über die neusten Infos und News aus Altenburg und dem Altenburger Land informieren.

So meine lieben Facebook-Freunde und Leser bei deruni.de, für heute soll es erst einmal genug mit Schreiben sein. Wie versprochen hab ich auch noch ein kurzes Video gemacht. Wir lesen und hören uns also am Ende der Woche wieder. Ich würde mich echt über Euer Feedback hier auf meiner Seite freuen.

Ich fühle mich echt Frei! Euer uNi

Marco Unverzagt
Über der uNi 54 Artikel
Hallo, mein Name ist Marco auch genannt der uNi. Ich bin ledig und lebe bzw. wohne in der über 1040 jährigen Kaiser-, Residenz- und Skatstadt Altenburg/Thüringen ;-).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*