Höhen und Tiefen in 15 Jahren

ABG-Info – März 2005


Hallo liebe Leser, Freunde und Fan´s von mir 😉 ….

ihr werdet Euch nun sicherlich wundern, erfreut sein oder auch nicht ;), dass ich mich nun endlich mal wieder auf dieser Seite melde. Ich weiß, ich behandele meine eigene Webseite sehr Stiefmütterlich, nein eher Stiefväterlich. Aber leider hatte ich den letzten Monaten kaum Zeit und auch Lust etwas zu Schreiben. Nun aber ist der Bann gebrochen, der Kopf ist wieder Frei und ich kann euch wieder mit neuen Gedankenabenteuern und Artikeln sowie Videos nerven oder informieren.

Nun aber zum heutigen Thema „Höhen und Tiefen in 15 Jahren“, es geht natürlich nicht direkt um mich privat sondern um eins meiner liebsten Lebenswerke um ABG-Info.de – Wissen Was ABGeht! Dies ist ein Portal in dem ihr, der eine oder andere wird es schon Wissen, Aktuelle Informationen aus verschiedenen Bereichen wie zum Beispiel, Sport, Kultur und Infos aus Stadt und Landkreis nachlesen könnt.

Ebenfalls kann man auf diesen Seiten auch andere Infos finden, wie zum Beispiel:  Speisepläne der Woche von verschiedenen Anbietern, Werbeangebote und Informationen von Firmen, Informationen über Schulen, Tourismus und auch ein Podcast. Zum Podcast komme ich dann später noch einmal zurück.

Nun aber der Reihe nach, wie ist es denn überhaupt dazu gekommen diese Seite aufzubauen?

Ich habe mich damals im Jahr 2004 mit einem guten Freund dem Janosch, selbständig gemacht und es reifte da, ich mich schon immer für meine Heimatstadt und

ABG-Info – Juli 2010

den Landkreis interessierte die Idee ein Portal aufzubauen mit Infos, Aktuellen Berichten und mehr. Es war und ist für mich eine Herzensangelegenheit und ich brannte gerade dafür etwas für meine Heimatsadt und den Landkreis aufzubauen, das ganze natürlich nie unter der Prämisse, damit Geld verdienen zu müssen oder zu wollen – ich bin nun mal kein Kapitalist sondern sehe dieses Projekt mit den Augen eines Ehrenmanns als Ehrenamt an. Es ist für mich eine Ehre in einer solchen Stadt geboren zu sein und Leben zu dürfen, welche eine unsagbar alte, lange und interessante Geschichte hat.

Natürlich freut man sich jetzt auch, wenn der eine oder andere Taler die Unkosten und den Zeitaufwand etwas entschädigt 🙂 . Dennoch arbeite, gestalte und gehe ich weiter sehr gerne auf Fototour für dieses Webprojekt. Wir sind sozusagen ein Herz und eine Seele!

Nun aber weiter mit der Geschichte. Am Anfang haben wir die Seite zu zweit als einfache HTML Seite aufgebaut, wobei dies natürlich nicht sinnvoll und zielführend war. Denn wir wollten dynamische Inhalte liefern und ausführen. So gingen wir auf Suche und fanden verschiedene CMS Systeme (Content Management Systeme). Die Wahl viel auf Drupal und der Aufbau konnte beginnen.

ABG-Info – Februar 2014

Halt, das wichtigste fehlt noch. Ohne Content kann man ja die Webseite nicht befüllen und wie sollte ich denn die Besucher und Gäste der Seite informieren bzw. über was berichten? Nagut den Kulturbereich (Geschichte, Öffnungszeiten etc.) findet man raus bzw. weiß ich durch meine Leseleidenschaft sehr viel über meine Heimatstadt. Aber woher nun die Pressemeldungen erhalten? Ich fragte also nach und besorgte mir einen Presseausweis, nahm Kontakt mit Stadt und Landratsamt auf und wurde 2004 erstmals zu einem Pressegespräch eingeladen. Das erste Gespräch an dem ich teilnahm, ich erinnere mich noch ganz genau fand in einer Baracke am Teehaus / Marstall statt. Von nun an war ich der rasende Fotograf/Reporter und Redakteur der Webseite ABG-Info.de.

Ich konnte in den nächsten Jahren viel Lernen und mein Wissen im Internetbereich erweitern um dieses Projekt weiter voran zu bringen.

Da nun aber eine Webseite auch mit Veränderungen lebt und interessanter wird, wollte ich noch mehr Inhalte einbringen, versuchte die Seite immer weiter zu verbessern und änderte dann auch das CMS. Ich landete bei Joomla – was am Anfang sehr toll, einfach und fantastisch war. Ja hier kommt dann ein Tief :), ich war zu optimistisch was dieses CMS betraf und hab in einer Nacht fast alles verloren was ich für dieses Webprojekt aufgebaut habe. Denn trotz Updates und Sicherheitsvorkehrungen wurde die Seite gehackt und unbrauchbar gemacht. Ich war geschockt und muss zugeben ich habe sogar geweint, da mein Lebenswerk drohte den Bach runter zu gehen.

Ich fragte mich, Wieso tun Menschen so etwas? Man baut etwas auf ohne Geld zu verdienen, nein im Gegenteil viel Zeit, Aufwand und Arbeit reinzustecken, weil man das Projekt liebt und dafür lebt.

Ich war ehrlich geschockt und betrübt. Wie sollte es weitergehen? Zum Glück, hatte ich aber Datensicherungen gemacht und verlor nur einen

ABG-Info – 2019

Bruchteil der Daten. Ich war nicht Entmutigt, denn das schafft so schnell niemand. Also suchte ich nach einem neuen CMS und wurde mit WordPress fündig. Dieses CMS begleitet mich nun bei allen meinen Webprojekten und ist für mich das Beste CMS.

Ich baute die Seite im neuem Design wieder auf, implementierte die Aktuellen Infos und es begann ein neuer Abschnitt im Leben von ABG-Info.de.

Natürlich werde ich die Seite weiterentwickeln und mehr Inhalte im Bereich Tourismus, Wirtschaft und Heimat einstellen. Nun aber kurz vor dem Ende dieses Beitrags wie versprochen einige Wörter zum Podcast. Wie ihr sehen könnt, habe ich den Podcast doch nicht weitergeführt, dies ist zum einem der fehlenden Zeit und dem hohem Aufwand für die Produktion geschuldet. Aber dennoch kann es sein das es irgendwann auch wieder einen Podcast gibt 😉 .

Heute nun nach 15 Jahren, Herzblut und Ausdauer, kann man das Ergebnis sehen und ich bin stolz darauf, was geschaffen wurde. Sage und Schreibe 3.336 Fans sind es bei Facebook und täglich kann die Webseite im Schnitt rund 2.000 Aufrufe vermelden. Ich bin Stolz wie Bolle.

Ich Danke natürlich Allen die mir immer wieder gesagt haben, mach weiter, meinen Werbekunden und natürlich Besuchern und Fans.

DANKE !!! – Euer uNi

 

Über der uNi 60 Artikel
Hallo, mein Name ist Marco auch genannt der uNi. Ich bin ledig und lebe bzw. wohne in der über 1040 jährigen Kaiser-, Residenz- und Skatstadt Altenburg/Thüringen ;-).