Rauhnächte – Zeit der Erneuerung und des Wandels

Nachdem mein letzter Artikel nun schon mehr als 8 Monate zurückliegt, möchte ich es nun nicht versäumen am Ende dieses Jahres Zwanzig-Siebzehn mich noch einmal bei Euch zu Wort zu melden. Dieses Jahr war ein Jahr der Höhen und Tiefen – wie eigentlich fast jedes Jahr, es kommt meist auf die Betrachtungsweise an. Für mich war es ein Lehrreiches, Interessantes, Lebensfrohes aber auch Trauriges Jahr in dem ich aber am Ende sagen kann – ich bin dankbar für jeden Tag, jede Stunde und jede Minute die ich erleben durfte.

Nun ja ich lass einfach mal ein kurzes Resümee der letzten Monate hier da stehen.

Am 01.03.2017 konnte ich meinen ersten politischen Aschermittwoch erleben dieser wurde organisiert durch die AfD in Zusammenarbeit mit dem Bürgerforum Altenburger Land – ABG-Info berichtete ausführlich unter dem Titel: Altenburger zeigten „Gesicht für Demokratie“

Im April konnte ich meine Oma 7 Tage lang in die Anderswelt oder auch in die neue Dimension begleiten, was mir in meiner Bewältigung der Trauer sehr geholfen hat. Ich bin dankbar für die wunderbaren Jahre und die Zeit die ich mit einer tollen und guten Oma verbringen durfte und ich bin stolz auf meine Eltern und Bruder die sie zusammen mit mir begleiteten.

Seit Mai 2017 begann für mich eine neue sehr gute und interessante Zeit mit einem neuen Wirkungsbereich. Natürlich bin ich noch selbständig, denn meine Webseiten gebe ich nicht auf, genau so wie meine Arbeit im Bürgerforum Altenburger Land und dem Deutschen Zivilschutz e.V., denn “Nur durch Mut kann Veränderung stattfinden”.

Für Alle die nicht auf Youtube schauen möchten ;)Heute werde ich für Euch eine neue Videoreihe starten unter dem Motto: uNi auf Tour (in der Natur). Ich möchte das ihr mich bei verschiedenen Touren und Spaziergängen begleiten könnt und auch etwas aus meiner Heimat erfahrt. Ich werde Euch mitnehmen zu verschiedenen Veranstaltungen, Spaziergängen in der Natur oder auch Sehenswürdigkeiten denen ich aufwarten bzw. die ich besuchen werde.Im Ersten Video dieser Reihe habe ich den Märchensee unweit meiner Heimatstadt Altenburg besucht. Hier soll schon Karl May vor Ort gewesen sein und sich Ideen zu seinem Buch – "Der Schatz im Silbersee" geholt haben. Gelegen ist der See mitten im Wald umsäumt von alten großen und mächtigen Bäumen. Einfach ein Ort um Abzuschalten und wieder etwas zur Natur zurückzufinden.Viel Spaß beim Anschauen!der uNi (MadFU)

Posted by Marco Unverzagt on Sonntag, 22. Oktober 2017

 

Der Sommer war für mich arbeitsreich und reich an interessanten Wanderungen im Altenburger Land. Einige die mich kennen und mir auf Facebook folgen haben ja bereits mitbekommen das ich sehr gerne die Einsamkeit der Natur und der Wälder mag und hier sehr gern und oft spazieren gehe, quer über Stock und Stein – “Ja das Wandern ist des uNi´s Lust” … Wer mich gern mal begleiten möchte und die Ruhe genießen mag, kann sich gern bei mir melden.

Einen richtigen Urlaub habe ich auch dieses Jahr nicht gemacht, auch wenn ich regelmäßig durch meine besten Freunde “gebeten” werde doch mal was mit zu unternehmen – wie Thailand oder Kreuzfahrt. Aber ich finde persönlich nichts daran, mein wirklich nicht einfach verdientes Geld wo man ja noch vom Staat über Sozialkosten und Steuern beraubt wird, irgendeiner Reisefirma in den Rachen zu werfen nur um irgendwo Urlaub zu machen. Und ja ich habe auch Flugangst, möchte keine Fingerabdrücke nur für den Reisepass abgeben und RFID Chip im Ausweis haben um mich kontrollieren zu lassen. – Manch einer möge jetzt Denken – “Mein Gott was für ein Denker oder Spinner” aber lasst Euch gewiss sein wer zuviel Preisgibt der wird irgendwann immer weiter verfolgt und bevormundet werden.

Dafür aber kaufe ich mir zur Zeit regelmäßig Bücher für meine kleine aber Feine Bibliothek – natürlich vom Kopp Verlag!, der wie so viele andere Verlage und Menschen in diesem Land politisch verfolgt wird – deshalb zum Trotz werde ich solange es geht meine Bücher nur bei diesen Verlagen kaufen, denn ich persönlich möchte Lernen, Aufklärung und Tatsachen erleben und nicht weiter meinen Kopf von diverser Propaganda versiffen lassen. 🙂

Der Herbst war wiederum ruhig und ich konnte einige neue interessante Menschen kennen lernen mit denen man so einiges unternehmen kann und die für die gemeinsame Sache des Patriotischen Widerstandes einstehen . Ich habe mein Wohnzimmer umgestaltet und neu eingerichtet. Der schönste Moment aber in diesem Jahr war der Schulanfang meines Neffen Phil – ich erinnere mich auch heute noch daran, wie er voller Stolz die Zuckertüte trug und kann als stolzer Onkel auch anerkennen, dass Phil ein guter Schüler, ist der noch gerne Lesen und Rechnen mag. Ich bin gespannt wie er die nächste Zeit meistern wird und hoffe das dieses Kinder- und Familienfeindliche Bildungssystem nicht zu Hart zuschlägt. Aber dafür hat er ja gute Eltern und einen schlauen Onkel, die eben auch Aufgewacht sind und wissen wo es lang geht 😉 …. !

Martin Sellner und ich

Ich konnte im November erstmals an der 6. COMPACT-Konferenz für Souveränität in Leipzig teilnehmen und habe einige sehr interessante Menschen treffen können unter anderem Martin Sellner von der IB. Auch wird das Wahljahr 2018 spannend, denn erstmals besteht die Möglichkeit auch aus dem patriotischen Lager des Bürgerforum Altenburger Land und der AfD, Bewerber für die Kommunalwahlen aufstellen zu können.

Nun ja das Jahr 2017 neigt sich heute dem Ende und wir starten in ein Jahr 2018 mit ungewissen Ausgang. Da ich aber ein Mensch mit positiven Gedanken und patriotischen Herzen bin, denke ich alles wird sich zum Guten wenden und die eigenständigen Nationen Europas, werden sich vom Joch und der Unterdrückung durch die EU-, Kapital- und Finanzmafia befreien und wieder in ein goldenes Zeitalter der Selbständigkeit und Souveränität gelangen.

Nun also heißt es Abschied nehmen – vom Jahr 2017 um das Jahr 2018 zu begrüßen!

Das neue Jahr wird wieder viele Sorgen, Nöte aber auch Entdeckungen und neue Möglichkeiten bieten!

Nutzen wir diese – Packen wir es an!

 

Anbei werde ich Euch noch einige Links zu interessanten Youtube-Kanälen dalassen. Diese schaue ich mir sehr gerne an, da ich ja TV meide wie der Teufel das Weihwasser.

 

Marco Unverzagt
Über der uNi 54 Artikel

Hallo, mein Name ist Marco auch genannt der uNi. Ich bin ledig und lebe bzw. wohne in der über 1040 jährigen Kaiser-, Residenz- und Skatstadt Altenburg/Thüringen ;-).