Tag der offenen Tür im Klinikum Altenburger Land

Klinikum Altenburg

Ein Lebenszeichen von mir im September 2012 und ich kann Euch über das vergangene Wochenende sehr viel berichten.  Heute geht es um den Tag der offenen Tür im Klinikum Altenburger Land.

Ich habe mit zweien meiner besten Freunde den Silko und der Anja am Tag der offenen Tür im Klinikum Altenburge Land, teilgenommen. Als wir im Klinikum Altenburger Land ankamen, hatten wir echt noch Glück einen Parkplatz zu ergattern, das Parken war diesmal sogar kostenlos und das war für mich der erste Pluspunkt. Das Wetter wie sollte es auch anders sein, war sehr gut, schönes spät sommerliches sonniges Wetter, tja wenn Engel auf Reisen gehen ;-).

 Im Krankenhaus, ich gebe es zu, ich bin eigentlich nicht so der Typ der freiwillig in ein solches Gebäude geht, war die Atmosphäre sehr gut, die Mitarbeiter begrüßten uns und man konnte gleich in der Nähe des Empfangs einen großen übersichtlichen Infotisch finden, man bekam Flyer und eine Werbetasche. Der Flyer war eine sehr gute Hilfe um sich im Haus zurecht zu finden, ebenfalls waren einige sehr interessante Dinge dort aufgelistet.

Wir konnten uns die Notaufnahme anschauen sowie einen sich dort befindlichen Behandlungsraum mit sämtlichen Geräten. uns wurde von einer sehr netten Schwester der Ablauf und die Tätigkeiten in der Notaufnahme erklärt und erläutert. Ich durfte sogar einen Blutzuckertest machen – dieser viel für mich positiv aus. Was uns ebenfalls sehr interessiert hat war die Intensivstation (ITS) diese durften wir natürlich nur mit der entsprechenden Bekleidung anschauen. In einem extra für diesen Tag zurechtgemachten Zimmer, lag für die Besucher eine Puppe die an sämtliche Geräte EKG und Blutsäuberungsgerät etc. angeschlossen war, als kleine Zugabe lag im Nachbarbett ein Mitarbeiter des Klinikums um auch am lebenden Objekt einige Geräte zu sehen wie den EKG Monitor.

Das nächste Ziel von uns war nach dem Besuch der ITS der ambulante OP. Hier mussten wir genau wie in der ITS hygienische Klinikkleidung benutzen. Der Rundgang durch die Räumlichkeiten des Ambulanten OP Bereichs war für mich persönlich das Highlight des Tages. Wir konnten den Aufwachraum anschauen, auch wurde uns die Sterilisation näher gebracht und erklärt. Wir konnten uns genau über die Anästhesie informieren lassen und uns wurde erklärt für was welches Gerät ist, was für Betäubungen und Beatmungstechniken es gibt. Welche Anästhesie für welche OP angewendet wird.

Ich durfte mich anschliessend auch in der Endoskopie ausprobieren und hab das sehr gut hinbekommen – die Aufgabe war in einem Dummy einen Gummi zu spannen und ein kleines Plasteteil an die richtige Stelle zu positionieren. Ebenfalls konnte ich einen Einblick in die Hochfrequenz-Chirurgie mit einem Elektroskalpell  machen. Hier hatte man ein rohes Steak liegen welches man mit dem Elektroskalpell  bearbeiten konnte. Ich finde diese Technik ist sehr interessant.

Mein Fazit für diesen Tag der offenen Tür im Klinikum Altenburger Land ist – Ich freue mich auf das nächste mal!

Hier ein Link zum Klinikum Altenburger Land.

Marco Unverzagt
Über der uNi 54 Artikel
Hallo, mein Name ist Marco auch genannt der uNi. Ich bin ledig und lebe bzw. wohne in der über 1040 jährigen Kaiser-, Residenz- und Skatstadt Altenburg/Thüringen ;-).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*